• FATCA
  • Foreign Account Tax Compliance Act - FATCA

    Wir sind als First State Investments international und als Colonial First State Global Asset Management in Australien tätig (zusammen 'First State'). Seit 1. Juli 2014 ist First State gesetzlich verpflichtet, bestimmte Kontendaten an die Steuerbehörden zu melden. Diese Verpflichtung ergibt sich aus dem Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA), der in allen Ländern, in denen First State tätig ist, aufgrund nationaler Gesetze und Abkommen über den Austausch von Steuerdaten in Kraft ist.

    Aufgrund dieser Verpflichtungen sind Finanzinstitute, darunter auch die Investmentfonds, die First State Investments verwaltet, verpflichtet, zu prüfen, ob Konten einer Meldepflicht unterliegen. Hierfür stellen wir unseren Anlegern eine Reihe von Fragen zu ihrem ausländischen Steuerstatus.

     

    Kurz zusammengefasst:

    • Neue Gesetze schreiben vor, dass wir den Auslandsstatus unserer Kunden feststellen.

    • Jeder Investmentfonds muss entweder bestimmte Kontendaten im Zusammenhang mit diesem Status den lokalen Steuerbehörden melden, in manchen Fällen auch direkt der US-Steuerbehörde (dies gilt für bestimmte Länder, wie z.B. Hongkong).

     

    Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner von First State vor Ort.

aa